Nagra REFERENCE ANNIVERSARY-PLATTENSPIELER

Nagra Reference Anniversary turntable tone arm platter power supply

Verfügbar ab Beginn 2022

In 2021 war der 70. Geburtstag von Nagra. Das Unternehmen wurde mit dem Ziel gegründet, Exzellenz bei der Tonaufnahme und -wiedergabe zu erreichen. Nagra blickt auf eine lange Geschichte zurück, in der es einige der besten analogen Aufnahme- und Wiedergabegeräte hergestellt hat. Nun erweitert Nagra dieses bemerkenswerte Produkterbe durch die Einführung des ersten Plattenspieler-Tonarm-Systems.

Der Entwurf und die Entwicklung eines Plattenspielers, der dem Namen Nagra Ehre macht, wurde schon mehrmals in Erwägung gezogen. Die ersten Schritte für dieses Unterfangen wurden aber erst vor vier Jahren gemacht. Ein Team aus höchst talentierten Designern und Ingenieuren strebte unermüdlich danach, Perfektion in den Bereichen angewandte Physik, Maschinenbau, Elektrotechnik und Werkstoffkunde zu erreichen. Vier Jahre, viele hundert Arbeitsstunden und umfassende Hörtests später präsentieren wir einen Plattenspieler, der die Grenzen des Möglichen in der Kunst neu definiert.

Nagra Reference Anniversary turntable tone arm platter

Antriebseinheit

Antriebseinheit
Das motorisierte Antriebssystem ist das Herzstück des Plattenspielers „Reference Anniversary“. Es ist seit einiger Zeit bekannt, das ein Antriebssystem mit mehreren Motoren die Geschwindigkeitsstabilität des Plattentellers erhöht. Der Plattenspieler „Reference Anniversary“ nutzt höchst präzise, in der Schweiz gefertigte und entkoppelte Gleichstrommotoren ohne Bürsten. Dieses Arrangement optimiert die Genauigkeit von Drehmoment und Drehanzahl. Dieses massive motorisierte Antriebssystem wiegt 11,2 kg. Weitere Details folgen nach Einleitung des Patentierungsprozesses.

Nagra Reference Anniversary turntable modulometer peclette switch

Geschwindigkeitsstabilität

Zusätzlich zu dem innovativen Zwei-Motoren-System verfügt der Plattenspieler über eine raffinierte Technologie für perfekte Geschwindigkeitskalibrierung. Ein Beschleunigungsmesser überwacht das frei schwingende Chassis, um absolute Stabilität sicherzustellen, da andernfalls keine Kalibrierung erfolgt. Die Kalibrierung wird während eines 20-Sekunden-Zeitfensters durchgeführt. In diesem Zeitraum wird die Drehgeschwindigkeit des Tellers während der Wiedergabe (mit der Nadel in der Rille) präzise kalibriert. Während dieses 20-Sekunden-Zeitraums wird die Geschwindigkeit des Drehtellers mit einer hochpräzisen Quartzreferenz verglichen. Jegliche Abweichung von diesem absoluten Geschwindigkeitsvergleich wird entsprechend korrigiert. Ein leicht lesbares, unverwechselbares Nagra-„Modulometer“ am vorderen Kontrollpanel erleichtert die Kalibrierung (und Tonhöhenkontrolle). Während der Wiedergabe erfolgt keine aktive Geschwindigkeitskontrolle und die Motoren laufen im Closed-Loop-Modus. Durch das Eliminieren der aktiven Geschwindigkeitskontrolle werden „Cogging“ und negativen Auswirkungen auf die Bildstabilität, die durch solche aktive Systeme entstehen, vermieden.

Nagra Reference Anniversary turntable belt close up

Riemensystem im Reel-to-Reel-Stil

Die Liebe zum Detail reicht bis zu dem für den Motorenantrieb verwendeten Riemen. Für diesen elementaren Teil ließen wir uns von der ikonischen Nagra „IV-S“-Bandmaschine inspirieren. Da der ursprüngliche Hersteller dieser Riemen nicht mehr existiert, haben wir ihre Zusammensetzung chemisch analysiert und dieses hochwertige Bauteil bis ins kleinste Detail reproduziert. Wir haben uns dafür entschieden, Nagras Erbe im Bereich Analogaufzeichnung Anerkennung zu zollen. Deshalb trägt der LP-Antrieb den Namen „Nagra IV – LXX caliber“.

Nagra Reference Anniversary turntable platter precision caliber close up

Plattenteller

Plattenteller aus Raumfahrtmaterial
Ein weiterer elementarer Bauteil ist der Plattenteller selbst. Es ist diese Komponente, die als Schnittstelle zwischen der LP und dem Motorantrieb wirkt. In diesem Fall haben wir umfassende Recherche zum verfügbaren Fachwissen hinter den Materialien betrieben. Während unserer Suche sind wir auf in der Luft- und Raumfahrt verwendete Legierungen gestoßen. Dabei sind wir besonders auf eine spezielle, außergewöhnlich dichte (60 % dichter als Titan) eisenfreie Legierung mit besonderen Dämpfeigenschaften aufmerksam geworden. Diese Legierung trägt den Namen Exium AM®. Sie wurde von einem französischen Unternehmen auf spezielle Anfrage der CNES (dem französischen Pendant zur NASA) und in Zusammenarbeit mit der berühmten „Ecole des Mines de Paris“ entwickelt. Um genutzt werden zu können, muss die geschmolzene Legierung in einer Zentrifugal-Druckgussmaschine gesponnen werden.
Danach wird die Legierung mittels CNC-Verfahren unter Beachtung der genauen Spezifikationen für den 6,5 kg schweren Plattenteller des „Reference Anniversary“-Plattenspielers gefertigt. Das Ergebnis ist ein äußerst inerter Plattenteller und der erste Audio-Bauteil, der aus dieser Exium AM®-Legierung gefertigt wurde.

Nagra Reference Anniversary turntable platter copper weight close up

Kaliber und Tribut an Uhrmacher

Auch wenn die Akustik bei jedem Nagra-Produkt oberste Priorität hat, nutzen wir jede Gelegenheit, um der Ästhetik ebenfalls genug Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, ohne die Akustik zu beeinträchtigen. Das Fehlen von Plattenteller-Resonanz des Plattenspielers „Reference Anniversary bot eine solche Gelegenheit.
Wir haben uns von den Zeitmessern der Schweizer-Luxusuhrenindustrie inspirieren lassen und eine antistatische, 22 mm dicke und transparente Methacrylat-Oberfläche in den Plattenteller integriert. Wie bei Uhren mit Skelettgehäuse wird so das Wunder der Ingenieurskunst sichtbar, das hinter dem Motorantrieb des Plattenspielers „Reference Anniversary“ steckt. Außerdem trägt das Kaliber die Gravur „Swiss Made“ – genau wie die Uhren, die uns inspirierten. Die Teile des Antriebsmechanismus überzeugen mit „Côtes de Genève“-Damaskierung und „Soleillage“-Finishes. Zu den weiteren Gravuren zählen eine Referenzabbildung des Riemenverlaufs des Antriebssystems, das sowohl auf das Genie unseres Gründers Stefan Kudelski als auch die Schweizer Uhrmacherexpertise verweist.

Nagra Reference Anniversary turntable platter drive details inside

Präzisions-Mechaniklager

Unter dem Plattenteller liegt ein Sub-Plattenteller und Wellen-/Lagersystem, zu dessen bemerkenswertesten Charakteristika ein Sub-Plattenteller aus außergewöhnlich festem Aluminium gehört. Eine phenolische Zwischenlage wird zur Resonanzentkopplung auf den Sub-Plattenteller aufgetragen. Der Übergang von Sub-Plattenteller auf das Wellen-/Antriebssystem besteht aus einem Messing-Zwischenstück, das, einmal montiert, für eine minimale Fehlergrenze erneut bearbeitet wird.Das Wellen-/Antriebsgehäuse wird aus Gusseisen mit Kugelgraphit gefertigt. Die hochpräzise Welle besteht aus induktionsgehärtetem Stahl, das ein jahrhundertealtes Super-Finishing-Verfahren aus der Uhrmacherindustrie durchläuft. Die Wellenbuchse wird aus gesinter Bronze gefertigt und mit Öl unter hohen Temperaturen/Druck für einen wartungsfreien Betrieb imprägniert. Das Lager besteht aus gestapelten Carbide-Kugeln, die der höchstmöglichen Politurstufe ausgesetzt wurden.

Nagra Reference Anniversary turntable tone arm platter

Chassis und Subchassis

Resonanzfreies Chassis
Das Rückgrat des Plattenspielers „Reference Anniversary“ bilden das Chassis und Subchassis. In diesem Fall werden massive Platten aus flugzeugtauglichem Aluminium und Phenol präzise mittels CNC-Verfahren in eine resonanzarme, höchst rigide und geschichtete Aluminium-Phenol-Aluminium-Struktur geformt, die einer Klangverfärbung durch die Mechanik des Systems vorbeugt.

Frei schwingende Federung
Die Federung eines jeden auf Qualität bedachten Plattenspieler-Systems ist unerlässlich für dessen Leistung. Für dieses System haben Nagra-Ingenieure eine einzigartige Lösung entwickelt, die nach außen hin das Federungssystem unseres HD PREAMP und des HD DAC X nachahmen. Im Inneren jedoch befindet sich ein geniales System, das mechanische mit hydraulischen Prinzipien kombiniert. Die beachtlichen Federsäulen nutzen sowohl Federmechmanismen als auch eine besonders dichte Flüssigkeit in einer „Taucher-/Kammer“-Konfiguration die, in Kombination, für eine dreidimensionale Federung und Verlagerung sorgen.

Nagra Reference Anniversary turntable platter chassis

Dieses innovative System bietet nie dagewesenen Widerstand gegen sowohl vom Gerät erzeugte als auch durch den Raum/die Luft übertragene Erschütterungen und Schwingungen. Um die Stabilität der frei schwingenden Federung sicherzustellen, befindet sich die Fläche, auf der die Federung arbeitet, so nahe wie möglich auf der LP-Spieloberfläche und damit der „Form follows function“-Höhe der Federungssäulen. Zum Nachweis dieses Konzepts und seiner Umsetzung wurden Tests mit einem leistungsstarken Lautsprecher, der tiefe Bass-Klänge wiedergeben kann, durchgeführt. Dafür wurde eine LP nur wenige Zentimeter vom Plattenspieler entfernt laut abgespielt. Weder Erschütterungen noch Schwingungen wurden auf die hochsensible Tonabnehmer-Tonarm-Schnittstelle übertragen. Labormessungen bestätigen eine Eigenresonanz der frei schwebenden Chassis von weniger als 3 Hz. Damit ist die Freiheit von Klangverfärbung und Rückkopplungen selbst bei hoher Lautstärke gewährleistet. Die Nivellierung des Plattenspielers „Reference Anniversary“ kann einfach und präzise durch Drehen der massiven Gewindefüße unter den Federungssäulen erreicht werden.

Nagra Reference Anniversary turntable power supply

Spannungsversorgung

Spannungsversorgung und Antriebseinheit mit Superkondensatoren
Die Spannungsversorgung eines jeden modernen Plattenspielersystems ist ein äußerst wichtiges Element. Der Plattenspieler „Reference Anniversary“ hat von dem umfangreichen Entwicklungsprozess hinter unseren hochmodernen externen Netzteilen auf Superkondensatorbasis der HD PREAMP- und HD DAC X-Geräte profitiert. Es ist weithin bekannt, dass eine Spannungsversorgung mit Batterien jener über ein Gleichstromnetz weit überlegen ist. Jedoch ist eine Spannungsversorgung mit Batterien für Audiokomponenten mit einem höheren Stromverbrauch nicht sinnvoll. Wo es sich jedoch einrichten lässt, bietet eine Spannungsversorgung auf Superkondensatorbasis alle Vorteile einer batteriebasierten Stromzufuhr, mit dem weiteren Vorteil, dass Stromladungen wesentlich schneller, mit einer höheren Stromlast und einer besseren Zyklusstabilität als batteriebasierte Spannungszufuhr angenommen und abgegeben werden können. Während des vierjährigen Entwicklungsprozesses des Plattenspielers „Reference Anniversary“ wurde dem Design und der Konstruktion einer externen Spannungsversorgung auf Superkondensatorbasis und HD-Niveau umfassende Aufmerksamkeit gewidmet. Neben der Verwendung von Superkondensatoren in der externen Stromversorgung wurde das Motorantriebssystem so konzipiert, dass mehrere Superkondensatoren an der Bedarfsquelle – dem Motorantrieb selbst – eingesetzt werden. So profitiert der Nutzer von dem enormen Vorteil, der dadurch entsteht, dass sich die Energiequelle direkt neben der Bedarfsquelle befindet.

Nagra Reference Anniversary turntable tone arm platter

Tonarm des „Reference Anniversary“

Der Plattenspieler „Reference Anniversary“ wurde als ein System entworfen. Das bedeutet, dass der Plattenspieler und sein Tonarm als ein von Grund auf einheitliches Wiedergabesystem konzipiert wurden. Bei der Entwicklung des Tonarms wurde sorgfältig darauf geachtet, dass seine Leistungsfähigkeit jener des Plattenspielers entspricht.

Doppeltes konzentrisches Kohlefaserrohr
Das Tonarmrohr des Plattenspielers „Reference Anniversary“ besteht aus zwei konzentrischen Kohlefaser-Rohren mit einer Zwischenschicht aus Holz. Das Holz dient der Formgebung und eliminiert potenzielle Schwingungen. Das Ergebnis ist eine besonders rigide Plattform mit geringer Resonanz für sowohl die Tonabnehmer-Verbindung als auch die Lager-Halterung. Der Tonarm besteht aus einem einzigen 26,67 cm langen Stück – es gibt kein separates Kopfstück (oder störendes Gelenk). Damit reduzieren wir die Anzahl an zusätzlichen elektrischen und mechanischen Verbindungs- und Schwingungspunkten, die ein zweiteiliger Tonarm mit Kopfstück mit sich bringen würde. Das Lager des Tonarms ist ein schlichter, höchst präziser, im CNC-Verfahren hergestellter Kegel aus gehärtetem Stahl mit einer resonanzdämmenden, durch Silikon gedämpften ultradichten Aufnahmeschale aus Polyethylen. Das traditionelle Gegengewicht des Tonarms wurde durch ein tief sitzendes Gewicht in Sattelform ersetzt, dass für Stabilität sorgt und gleichzeitig die tatsächliche Masse des Tonarms reduziert.

Nagra Reference Anniversary turntable tone arm

Leonardo da Vincis Zitat „Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung“ ist weithin bekannt. Es gibt kein besseres Beispiel für diese Erkenntnis als die Tatsache, dass der Tonarm des Plattenspielers „Reference Anniversary“ aus nur acht Teilen besteht. Mit Ausnahme des Tonarm-Stabs wurden alle anderen Komponenten von unserem internen Nagra-Team in der Schweiz entwickelt, hergestellt und zusammengebaut – unter Beachtung höchster Schweizer Präzisionsstandards.

Anpassung mit der Präzision eines Uhrmachers
Die präzise Ausrichtung der Nadelgeometrie in den Rillen der LPs ist unabdingbar. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde ein raffinierter Anti-Skating-Magnetmechanismus entwickelt. Für diese einzigartig entwickelte und umgesetzte technische Meisterwerk wird ein Patent beantragt.
Umfassende Hörtests sowie verschiedene Formen und Materialen führten das Nagra-Design-Team zu Crystal Cable und der Entwicklung eines speziellen Silber-Einkristalls für die Kabel im Inneren des Tonarms.
Der vertikale Spurwinkel des Tonabnehmers ist ein äußerst wichtiger Ausrichtungsparameter. Nutzer des „Referenz Anniversary“-Plattenspielers/Tonarms werden sich über die Möglichkeit freuen, den vertikalen Spurenwinkel einfach, mehrmals und spontan ändern zu können. Ein übergroßer, hochpräziser Drehkranz ermöglicht eine reibungslose und genaue Feineinstellung wie bei einem Präzisionobjektiv. Dieses System erlaubt einen vertikalen Wechsel von bis zu 10 mm.
Die Azimut-Einstellung des Tonabnehmers wird durch ein einfaches, aber geniales Exzenter-Stück des Tonarms erleichtert, das über ein zugehöriges Einstellrad die präzise Anpassung dieses kritischen Parameters ermöglicht.

Nagra Reference Anniversary turntable tone arm platter

Gewicht aus reinem Kupfer

Auch das dem Plattenspieler beiliegende Plattengewicht war Gegenstand intensiver Recherchen und Hörtests.
Zahlreiche Material- und Formvarianten wurden untersucht, bevor eine endgültige Kombination von Material und Form gewählt wurde. Das Ergebnis ist ein kompaktes, aber schweres Kupfergewicht mit einer ausgeprägten Form.

Nagra Reference Anniversary turntable tone arm platter

Der Plattenspieler „Reference Anniversary“ ist ein analoges Gerät, das den unveränderlichen Gesetzen der Physik und der Mechanik unterliegt. Ganz ähnlich wie die legendären Nagra-Tonbandrekorder. Als solcher ist er nicht den sich schnell fortschreitenden und ständig verändernden Entwicklungen des digitalen Bereichs unterworfen. Das bedeutet, dass der Plattenspieler „Anniversary“ über Generationen hinweg technologisch relevant bleiben wird. Für viele wird es der letzte Plattenspieler sein, den sie kaufen, und ein Gerät, das sie stolz von Generation zu Generation weitergegeben. Wie viele Nagra III-Rekorder aus den 50er-Jahren, die heute noch im Einsatz sind, ist auch der Nagra-Plattenspieler „Reference Anniversary“ ein Produkt fürs Leben.

Das Angebot ist auf 70 Exemplare limitiert, die jeweils eine „In-Home“-Installation und -Einwahl durch Nagra-Werksspezialisten, eine Einladung zu einer VIP-Besichtigung des Nagra-Werks und exklusives Zubehör umfassen.

Technische Daten

WEITERE INFORMATIONEN FOLGEN

ALLGEMEIN

Gewicht: ~80 kg – ~176 lbs
Maße:  661 x 452 x 267 mm (26 x 17.8 x 10.5 inches) 
DOWNLOADS

Benutzerhandbuch: folgt

Mechanische Abmessungen

Hören Sie es selbst und kontaktieren Sie Ihren Händler

Händler kontaktieren
Nagra Reference Anniversary turntable tone arm platter power supply

Weitere Produkte

Auf AUF